<H1>Herzlich Willkommen bei VOLK Fahrzeugbau GmbH!<H1> Fahrersitzwagen und Fahrersitzschlepper mit Elektro-, Diesel-, Hybrid- und Treibgasantrieb für den Einsatz in der Industrie, auf Flughäfen und im kommunalen Bereich.
VOLK Fahrzeugbau GmbH
Zugmaschinen
Plattformwagen
Anhänger
Service
Kontakt
Rechtliches
VOLK Deutsch
VOLK English

VOLK erzielt im Geschäftsjahr 2007 einen weiteren

Absatzrekord

Bad Waldsee, 21.01.2008 – VOLK zieht eine positive Bi-
lanz für das Geschäftsjahr 2007. Mit rund 230 ausgelie-
ferten Fahrzeugen hat das Unternehmen den bisherigen Absatzrekord aus dem Jahr 2006 um elf Prozent über-
troffen.

“2007 war für VOLK das dritte Jahr in Folge, in dem wir zweistellige Zuwachsraten verzeichnen konnten” kom-
mentierte der Geschäftsführer Dr. Matthias Baur das er-
freuliche Ergebnis. Er sieht dadurch die Marktposition des Unternehmens erheblich gestärkt.

Trotz eines starken Preisanstiegs auf den Beschaff-
ungsmärkten – insbesondere bei Rohstoffen wie Stahl, Kupfer und Blei sowie den daraus hergestellten Fahr-
zeugkomponenten wie Fahrzeugrahmen, Elektromoto-
ren und Traktionsbatterien – lag dabei auch die Ergeb-
nisentwicklung über den Erwartungen.
 

VOLK erzielt im Geschäftsjahr 2007 einen weiteren Absazrekord

Im Jahr 2007 wurden so viele Fahrzeuge ausgeliefert wie noch niemals zuvor in der Unternehmensgeschichte

Zu dieser positiven Entwicklung haben alle strategischen Geschäftsfelder beigetragen. Im Segment Industriefahr-
zeuge stieg insbesondere die Nachfrage nach Sonderfahrzeugen stark an. So wurden beispielsweise für den
Hamburger Hafenbetreiber HHLA sogenannte “Checkerfahrzeuge” entwickelt, welche bei der Ein- und Ausgangs-
kontrolle von Containern im hafeneigenen Bahnterminal eingesetzt werden. Für den Stahlkonzern Hoesch wurde
ein Diesel-Plattformwagen mit 25 Tonnen Nutzlast gebaut, der zum Transport schwerer Stahlcoils eingesetzt wird.

Im Segment Flughafenfahrzeuge konnte VOLK im Jahr 2007 mehrere Neukunden gewinnen. Besonders hervorzu-
heben ist das belgische Abfertigungsunternehmen Aviapartner, welches europaweit auf gegenwärtig 38 Flughäfen tätig ist. Von zahlreichen Bestandskunden erhielt VOLK im Jahr 2007 Anschlussaufträge, was deren hohe Zufrieden-
heit mit den Produkten aus Bad Waldsee widerspiegelt. Als Beispiele hierfür nennt Dr. Baur die Flughafen Düssel-
dorf Ground Handling GmbH
, die Flughafen Köln/Bonn GmbH und die Tiroler Flughafenbetriebsgesellschaft (Flug-
hafen Innsbruck). Besonderes Highlight in diesem Jahr war die erneute Teilnahme an der internationalen Leit-
messe Interairport Europe, von der im kommenden Jahr weitere Wachstumsimpulse für das Flughafengeschäft von VOLK erwartet werden.
 

VOLK erzielt im Geschäftsjahr 2007 einen weiteren Absazrekord

Volle Kraft voraus – Für das Geschäftsjahr 2008 haben wir uns viel vor-
genommen

Neben einer ungebrochen starken Inlandsnachfrage entwickelten sich auch die Auslandsmärkte erneut sehr positiv. So konnten im abgelaufenen Geschäftsjahr insbesondere in Großbritannien, Frankreich, Belgien, Polen, der Tschechischen Republik und der Slowakei sowie in Rumänien, Österreich und der Schweiz neue Kunden gewonnen werden.

„Wir sind fest davon überzeugt, dass sich der Boom bei Industrie- und Flughafenfahrzeugen auch im Jahr 2008 fortsetzen wird und wir dabei auch weiterhin schneller wachsen als der Markt“, erklärte Dr. Baur. Er gründet diese Prognose unter anderem auf den bereits fest vor-
liegenden Auftragsbestand, der mehr als doppelt so hoch wie der vergleichbare Vorjahreswert liege. Die Produktion laufe trotz deutlicher Kapazitätserweiterun-
gen – insgesamt wurden 2007 neun Mitarbeiter neu eingestellt – weiterhin an der Auslastungsgrenze.

innovation@work®