<H1>Herzlich Willkommen bei VOLK Fahrzeugbau GmbH!<H1> Fahrersitzwagen und Fahrersitzschlepper mit Elektro-, Diesel-, Hybrid- und Treibgasantrieb für den Einsatz in der Industrie, auf Flughäfen und im kommunalen Bereich.
VOLK Fahrzeugbau GmbH
Zugmaschinen
Plattformwagen
Anhänger
Service
Kontakt
Rechtliches
VOLK Deutsch
VOLK English

VOLK erzielt im Geschäftsjahr 2005 einen neuen

Absatzrekord

Bad Waldsee, 02.01.2006 – Im abgelaufenen Ge-
schäftsjahr 2005 konnte die VOLK einen neuen Absatz-
rekord erzielen.

Während der Gesamtmarkt für Flurförderzeuge im ver-
gangenen Jahr lediglich um sechs Prozent gewachsen

ist,

(1)

konnte VOLK eine Umsatzsteigerung von mehr

als 50 Prozent realisieren.

Verantwortlich für diesen Anstieg war eine in der Ge-
schichte des Unternehmens einmalige Produktoffen-
sive. So wurde in den zurückliegenden Monaten eine ganze Vielzahl neuer und innovativer Produkte am Markt eingeführt. Hierzu zählen unter anderem der besonders leistungsstarke Hybridschlepper HFZ 30 NT, der kom-

pakteste serienmäßig erhältliche 20-Tonnen-Elektro-
schlepper EFZ 20 K und die durch ihre 4-Rad-Bauweise besonders sicheren Elektroschlepper der Baureihe EFZ 3.5 K – EFZ 12 K.

VOLK erzielt im Geschäftsjahr 2005 einen neuen Absatzrekord

Um mehr als 50 Prozent konnte VOLK den Absatz im vergangenen Jahr steigern – Mit dazu beigetragen haben zahlreiche Produktinnovationen


Um trotz der gestiegenen Nachfrage jederzeit kurze Lieferzeiten gewährleisten zu können, wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr die Produktionskapazitäten deutlich ausgeweitet. Neben dem Bau einer neuen Lager- und Ferti-
gungshalle wurden mehrere neue Arbeitskräfte eingestellt. Durch diese Maßnahmen und das große Engagement unserer Mitarbeiter konnten selbst in dem durch die Weihnachtsfeiertage verkürzten Monat Dezember Fahrzeuge im Gesamtwert von rund 700.000 Euro ausgeliefert werden.

Neben der Steigerung des Umsatzes konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr auch eine weitere Optimierung der Umsatzstruktur erreicht werden. So wurde der Anteil der Serviceleistungen am Gesamtumsatz ebenso gesteigert wie auch der Anteil der Leasing- und Mieterlöse. Durch die Stärkung der Position im Geschäft mit Fluggesell-
schaften und Flughafenabfertigern konnte zugleich auch das Verhältnis zwischen Industrie- und Flughafenkunden stärker ausbalanciert werden. Insgesamt resultiert aus diesen Entwicklungen eine weitere Verstetigung der Erlös- und Ergebnislage.

In Anbetracht des gegenwärtigen Auftragsbestands und angesichts verschiedener im laufenden Geschäftsjahr anstehender Großprojekte rechnet VOLK auch 2006 mit einer weiteren Umsatz- und Ergebnissteigerung.

(1) Quelle: Verbandsumfrage des Bundesverbandes der Baumaschinen-, Baugeräte- und Industriemaschinen-Firmen e.V.

innovation@work®